Dengue-Fieber-Epidemie in Kap Verde: Nationale Mobilisierung gegen Mücken
PRAIA (AFP) - 04.11.2009 12:24
Regierungen, Schulen und Unternehmen von Kap Verde bleiben am Freitag für einen Tag der nationalen Mobilisierung gegen die Überträger-Moskitos von Dengue-Fieber, einer Infektionskrankheit, die vier Menschen getötet hat seit Sonntag, geschlossen, sagte der Ministerpräsident.
"Wir wollen die Gesellschaft für diesen Kampf zu mobilisieren, da dies der wirksamste Weg ist, um gegen die Epidemie zu kämpfen, um den Kreislauf der Übertragung der Krankheit zu stoppen", sagte der Ministerpräsident Jose Maria Neves am Dienstag.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Epidémie de dengue au Cap-Vert: mobilisation nationale contre les moustiques
PRAIA (AFP) - 04.11.2009 12:24
Les administrations, écoles et entreprises resteront fermées, vendredi, au Cap-Vert, pour une journée de mobilisation nationale contre les moustiques vecteurs de la dengue, maladie infectieuse qui a tué quatre personnes depuis dimanche, a annoncé le Premier ministre.
"Nous voulons mobiliser toute la société pour ce combat, dans la mesure où la façon la plus efficace de lutter contre l'épidémie consiste à interrompre le cycle de transmission vectoriel de la maladie", a déclaré mardi soir le chef du gouvernement, José Maria Neves.

(c)AFP, Graphique sur la dengue dans le monde

Quatre personnes sont mortes de la dengue hémorragique depuis dimanche sur l'île de Santiago: trois dans la capitale et une à Santa Cruz.
Au total, ce sont presque 7.000 cas suspects de dengue qui ont été enregistrés depuis le 1er octobre dans ce petit pays insulaire de l'océan Atlantique, qui n'avait jamais connu d'épidémie de cette maladie.
Le Premier ministre a appelé tous les Cap-Verdiens à participer à cette lutte pour éradiquer les lieux de reproduction du moustique Aedes aegypti.
Le week-end prochain, "non seulement les services de santé mais aussi le Service national de protection civile, l'armée et la police nationale seront dans la rue" pour aider à éliminer ces insectes, a-t-il également annoncé.
Parallèlement, le gouvernement a déjà procédé à la réquisition des médecins, infirmiers, biologistes et autres responsables de santé pour "renforcer le personnel et la capacité de réponse des hôpitaux et des centres de santé", selon M. Neves.
La dengue, transmise par les moustiques, est une maladie grave de type grippal, mais dont l'issue est rarement fatale. Elle peut cependant être à l'origine de complications potentiellement mortelles que l'on appelle alors dengue hémorragique, selon l'Organisation mondiale de la santé (OMS).
Selon l'OMS, "l'incidence de la dengue progresse de façon spectaculaire depuis quelques décennies" au niveau mondial. "Il n?existe pas encore de vaccin homologué contre la dengue. La seule méthode pour prévenir ou combattre la transmission du virus de la dengue consiste à détruire le moustique vecteur", ajoute l'OMS sur son site internet.
© 2009 AFP

Dengue-Fieber-Epidemie in Kap Verde: Nationale Mobilisierung gegen Mücken
PRAIA (AFP) - 04.11.2009 12:24
Regierungen, Schulen und Unternehmen von Kap Verde bleiben am Freitag für einen Tag der nationalen Mobilisierung gegen die Überträger-Moskitos von Dengue-Fieber, einer Infektionskrankheit, die vier Menschen getötet hat seit Sonntag, geschlossen, sagte der Ministerpräsident.
"Wir wollen die Gesellschaft für diesen Kampf zu mobilisieren, da dies der wirksamste Weg ist, um gegen die Epidemie zu kämpfen, um den Kreislauf der Übertragung der Krankheit zu stoppen", sagte der Ministerpräsident Jose Maria Neves am Dienstag.
Vier Menschen starben an Dengue-Fieber seit Sonntag auf der Insel Santiago, drei in der Hauptstadt und einer in Santa Cruz.
Insgesamt wurden fast 7.000 mutmaßliche Fälle von Dengue-Fieber seit dem 1. Oktober in dieser kleinen Insel im Atlantischen Ozean, die noch nie erlebt hatte eine Epidemie der Krankheit, registriert.
Der Premierminister rief alle Kapverdianer auf, am Kampf teilzunehmen, um die Fortpflanzungsorte von der Mücke Aedes aegypti zu beseitigen.
Am nächsten Wochenende, "nicht nur die Gesundheitsamt, öffentliche Dienstleistungen, sondern auch das Nationale Amt des Zivilschutzes, die Armee und die Nationalen Polizei wird auf der Straße sein" bis zur Beseitigung dieser Insekten, hat er auch angekündigt.
Inzwischen hat die Regierung bereits Ärzte, Krankenschwestern, Biologen und anderen Gesundheits-Beamten, "das Personal und die Kapazitäten der Krankenhäuser und Gesundheitszentren", dienstverpflichtet, sagt Neves.
Dengue-Fieber, übermittelt durch die Moskitos, ist eine schwere, grippeähnliche Krankheit, aber deren Ergebnis ist selten tödlich. Es kann jedoch eine Quelle einer potenziell tödliche Komplikation sein, bekannt als "hämorrhagisches Dengue", so nach der World Health Organization (WHO).
Nach Angaben der WHO, "das Auftreten von Dengue-Fieber hat sich in den letzten Jahrzehnten gewachsen" weltweit. "Es gibt noch keinen zugelassenen Impfstoff gegen Dengue-Fieber. Die einzige Möglichkeit zur Verhinderung oder Kontrolle der Übertragung von Dengue-Virus ist der Moskito-Vektor zu zerstören", sagte der WHO auf ihrer Website.
© 2009 AFP